Skip to main content

Apostel-Quartier

In den vergangenen Wochen hat die WGG an der Grabenstraße vorbereitende Maßnahmen im Bereich der Leitungsführungen in der Schützen- / Ecke Geislinger Straße durchgeführt. Mit den Abbruchmaßnahmen Geislinger Straße 29, dem ehemaligen Wohnhaus Pfeifle (Nanz-Areal) und dem ehemaligen Bankgebäude an der Schützenstraße, ist dies deutlich zu erkennen. Der Start für die eigentlichen Bauarbeiten in den 1. Bauabschnitt im Apostel-Quartier steht bevor.

Die WGG wird in diesem 1. Bauabschnitt eine 2-geschossige Tiefgarage mit 104 Stellplätzen, einen Lebensmittelfrischemarkt in Kooperation mit Edeka Südwest mit ca. 2.000 m² Gesamtflächen und 37 Wohnungen von 1 – 4 Zimmern zwischen 38 und 150 m² Wohnflächen realisieren.

Um dieses Projekt zu ermöglichen, hat die WGG mehrere Grundstücke erworben, darunter auch den Rückkauf von 27 erbpachtgebundenen Stellplätzen in einer kleinen sanierungsbedürftigen Quartiersgarage abgewickelt.

Das innerstädtische Projekt reicht von der Fußgängerzone in der Marktstraße bis zur Ecke Geislinger- / Schützenstraße sowie von der Grabenstraße bis zur Geislinger Straße und wird ab dem 01.09. mit zwei Hauptbaukörpern auf dem Dach des Edeka-Marktes mit einem begrüntem Innenhof für das Wohnen dargestellt.

Die im 1. Bauabschnitt geplanten zwei Tiefgaragengeschosse sehen ein Parkdeck für die Bewohner und die Kunden des Lebensmittelmarktes und Innenstadtbesucher vor. Der 1. Bauabschnitt, der von der WGG realisiert wird, sieht vier Vollgeschosse mit einem zurückgesetzten Dachgeschoss vor. Neben attraktiven Penthouse-Wohnungen werden alle Geschosse nach Süden orientierte Balkone und Freisitze erhalten, im 1. Obergeschoss mit Gartenanteil, teils wird einfamilienhausartiges Wohnen geboten. Die Erdgeschossfassaden erhalten sandfarbige Klinker, die, ergänzt um die hellen freundlichen Putzflächen, dem Projekt eine besondere Identität vermitteln. Die Wohnungen werden über ein sehr repräsentatives Hauseingangsportal mitten aus dem Apostel-Hof erschlossen.

In diesen Tagen beginnt dann auch der Rückbau der freigeräumten Quartiersgarage Schützenstraße 8/1. Die vorbereitenden Arbeiten auf dem Gelände werden in der KW 31 abgeschlossen, so dass in der zweiten Augusthälfte die Einrichtung der Baustelle erfolgt. Mit der Sperrung der Durchwegung des Quartiers in der zweiten Augusthälfte, werden die speziellen Tiefbauarbeiten zur Sicherung der Baugrube und der angrenzenden Gebäude gestartet. Unmittelbar daran werden die Erdarbeiten, also die Herstellung der Baugrube, sich anschließen und die Rohbauarbeiten folgen. Die WGG erwartet eine Bauzeit von 18 – 20 Monaten. Danach kann die Umsetzung des jetzigen Edekas in seine neuen Räume erfolgen und die Firma Nanz kann dann in ihren Part der Erneuerung des Apostel-Quartiers eintreten. Die WGG investiert rd. 20 Mio. €.

Der Start der Baumaßnahme selbst wird offiziell durch einen Spatenstich nach der Sommerpause erfolgen.