Skip to main content

Cafe am See

Das Gebäude Blumenstraße 80 steht gut sichtbar an der Schumannstraße und an der östlichen Erschließung zum Hailing. Vordergründig ist das Gebäude aber ein optischer Bestandteil der Naherholungsanlage Barbarossasee.

Göppingen entwickelt sich auf bester Grundlage weiter. Der Fokus ist u.a. auch auf eine breit gestreute Bewohnerstruktur ausgerichtet. Nicht nur im Bereich des anspruchsvollen Wohnens bedarf es einer Optimierung von Angeboten innerhalb der Stadt, die geeignet sind, dem Wettbewerb mit anderen Städten innerhalb der Metropolregion Stuttgart standzuhalten. Dazu zählen abwechslungsreiche und auf Gefühlswelt abgestellte Angebote, die Bestehendes ergänzen. Ganz wichtig hierfür ist, die Erlebnis- und Freizeitgestaltung in vielfältiger Form zu präsentieren und so unseren Standort zu stützen.

Das Gebäude Blumenstraße 80 steht gut sichtbar an der Schumannstraße und an der östlichen Erschließung zum Hailing. Vordergründig ist das Gebäude aber ein optischer Bestandteil der Naherholungsanlage Barbarossasee.

Im Herbst vergangenen Jahres hat die WGG die Wohnungen im OG und DG erneuert und im EG behutsame Eingriffe vorgenommen, die es erlauben, das Gebäude nicht nur in die dortigen Grünanlagen besser einzubeziehen, sondern mit einer entsprechenden Nutzung den Lebensqualitäten in unserer Stadt einen neuen Impuls zu geben. Mit seinem direkten Zugang aus dem Grün über eine „angebundene“ Freisitzfläche erscheint das Gebäude in einem neuen Bild. Ein kleines „unkompliziertes Café“ lässt Düfte, wie das Aroma von Kaffee und Kuchen, aufsteigen.

Um dieses „Juwel“ mit seiner einmaligen Zielperspektive erfolgreich, aber auch behutsam und fachmännisch zugleich, geduldig in unsere Göppinger Welt einzuführen, bedarf es einer kompetenten Konzeption.

Pachtinteressenten dürfen sich gerne an Alexander Becker unter 07161/6008-58 oder becker@wgg.de wenden.